Was sind AR- und Facefilter?

1
Über 1 Milliarde Menschen nutzen AR- und Facefilter

Wir erstellen deinen eigenen AR- oder Facefilter. Es gibt keine Grenzen – nur geballte Reichweite für dich!

AR-Filter:
Bei einem AR-Filter wird mit zusätzlichenen Elementen gearbeitet, die per “Augmented Reality” in einen Filter angefügt werden. Ganz banal kann das ein Hut in 2D oder 3D sein, den man sich mit Hilfe des Filters aufsetzen kann. Das Besondere: Auch wenn man sich bewegt, folgt der Hut. Es sieht quasi wirklich so aus, als würde man diesen tragen. Hierzu eignen sich perfekt Logos, die man auf Gegenstände integrieren kann, um so mit die Nutzer zu motivieren die eigenen AR-Filter zu nutzen. Bekannt geworden sind ist die Funktion beim digitalen Testen von Brillen oder das Aufstellen von digitalen Möbeln im eigenen zu Hause.

Facefilter:
Die Facefilter spielen mit Licht, Farben und Effekten. Bei einem Glamour-Filter würde man zum Beispiel weiche Haut bekommen, dabei ist Licht aufgehellt und eventuell fliegen noch ein paar kleine Sternchen durchs Bild. Auch hier sind keine Grenzen gesetzt. Zudem können beide Filter-Typen miteinander kombiniert werden.

Insights

AR- und Facefilter können ausführlich reportet werden. Wir stellen gerne Insights zur Verfügung. Die Statistiken geben Aufschluss darauf, wie oft die Filter angezeigt, verwendet und geteilt wurden.

Die Zahlen werden graphisch dargestellt und können zeitlich eingegrenzt werden. Dies ist eine gute optische Darstellung für die Entwicklung des Filters.

Jetzt AR-Filter live testen

Menü